Termine

27.7. bis 4.9.2020:
Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan „Natur- und Erholungsgebiet Winterstein“, der auch Windkraftanlagen vorsieht.

Mitmachen und Stellungnahmen abgeben!

Die Stadtverordnetenversammlungen der vier Kommunen rund um den Winterstein,  Friedberg, Ober-Mörlen, Rosbach v.d.H., Wehrheim haben – wie berichtet – die Aufstellung des Bebauungsplanes „Natur- und Erholungsgebiet Winterstein“ beschlossen. Das bedeutet, dass in den Rathäusern die Bebauungspläne ausgelegt werden.

Planziel des Bebauungsplanes ist die Gemeindegrenzen übergreifende Sicherung und Stärkung der Naherholungsfunktion des Wintersteingebietes unter besonderer Berücksichtigung forstlicher Belange sowie der Belange von Naturschutz und Landschaftspflege. Darüber hinaus sollen vorhandene Biotopstrukturen gesichert und neue Biotopstrukturen geschaffen werden, die gleichzeitig der Gewinnung von Ökopunkten für den Ausgleichsbedarf künftiger Bebauungspläne dienen. Ziel des Bebauungsplanes ist schließlich Festlegung von geeigneten Standorten für die Errichtung von Windenergieanlagen sowie von Freihaltezonen für den Schutz des Weltkulturerbes Limes.

Link zum Dokument: Begründung zum Vorentwurf des Bebauungsplanes „Natur- und Erholungsgebiet Winterstein“

Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt im zweistufigen Regelverfahren mit Umweltprüfung.

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB ist in den beteiligten Kommunen beschlossen worden und erfolgt auf einheitlicher Grundlage der beteiligten Städte und Gemeinden. Für die  Auslegung des Bebauungsplanentwurfes, d.h. die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB, wird der Bebauungsplan jedoch für jede Gemeinde getrennt ausgefertigt.

Offenlage vom 27.07. bis 04.09.2020 im Rathaus

Friedberg: Link zur Bekanntmachung

Ober-Mörlen:  Link zur Website

Wehrheim: Link zur Bekanntmachung

Rosbach v.d. Höhe: Link zur Bekanntmachung

Share This: